Paradontologie 

Liebe Patienten,

schöne Zähne sind attraktiv und bedeuten Lebensqualität. Leider gibt es eine für den Menschen langezeit unbemerkt ablaufende Erkrankung, die Parodontitis,  die unbehandelt zum Zahnverlust führt. Bereits ab Mitte 30 Jahren, gehen mehr Zähne durch Parodontits, als durch  Karies verloren. Einer unserer Therapieschwerpunkte ist es, dieses zu verhindern.

Grundsätzliches über die Erkrankung können Sie in der  Patienteninformation der Zahnärztekammer nachlesen. Diese hat auch eine schöne Patientenbroschüre erstellt und beantwortet 10 häufige Fragen rund um die Parodontitis.

Unser Behandlungskonzept besteht in einer gründlichen Untersuchung und Ursachenerforschung. Daran anschließend erfolgt die Vorbehandlung mit Hilfe einer professionellen Zahnreinigung und Hygienehilfestellungen. Grundsätzlich erfolgt jetzt so schonend wie möglich die Reinigung der Zahnfleischtaschen unter Lokalanästhesie. Dazu werden auch hochwertigste Ultraschallinstrumente benutzt. Nach ein bis zwei Wochen erfolgt eine gründliche Nachreinigung. In bestimmten Fällen ist es erforderlich einen

Helbo Farbstofflaser zusätzlich einzusetzten. 

Nach 3 -6 Monaten wird das Ergebnis kontrolliert. Ist die Parodontits ausgeheilt, erfolgt die Erhaltungstherapie im Sinne einer lebenslangen Prophylaxe.(Professionelle Zahnreinigung) 

Die erforderlichen Zeitabstände der professionellen Zahnreingung hängen von dem persönlichen Risiko des Patienten und der schwere der Parodontits ab.

Ist das Ergebnis nicht stabil sind bestimmte chrirurgische Schritte zur Geweberegeneration erforderlich.

 

Zahnarztpraxis Dr. med . dent. Stefan Rattunde, M. Sc.  |  Tel: 030/3042313